Unsere Musik

Nach Land

  • 01 Onde A Dor Nao Tem Razao
  • 02 Coracao Leviano
  • 03 Rumo Dos Ventos
  • 04 Guardei Minha Viola
  • 05 Roendo As Unhas

Paulinho Da Viola & Ensemble

Paulinho Da Viola & Ensemble / Samba e Choro Negro

Samba e Choro Negro

Wohl kein Sambista wird in Brasilien so verehrt wie Paulinho da Viola. Es gelingt ihm auf einmalige Art, die Rhythmik des Samba mit sensiblen Texten zu verbinden. Dabei trifft er mit seiner Poetik und einer weichen Stimme immer wieder die Gefühlslagen der Brasilianer.

Nicht nur zur Zeit der Militärdiktatur wurde er zum Symbol des kulturellen Widerstandes. In liebevoller Verehrung sprechen Kulturkritiker und die Menschen auf der Straße vom „Samba Elegante".

Diese in Rio de Janeiro gemachten WDR-Aufnahmen wurden im Herbst 1993 in Brasilien zu einem Medienereignis. Paulinho da Viola versammelte die Crème de la Crème der Samba-Musiker: den Meister-Perkussionisten der Samba-Schulen Cabelinho, Cristóvão Bastos am Piano und Joel Nascimento mit seiner Bandolim, Mestre Marçal an der Cuíca, die Sängerinnen Cristina Buarque und Amélia Rabello u. a. – dazu seinen fünfundsiebzigjährigen Vater, der schon vor dem zweiten Weltkrieg mit seiner Gitarre Musikgeschichte schrieb.

In vier heißen Nächten entstanden Neueinspielungen auf höchstem musikalischem Niveau. Sie bieten einen Rückblick auf 40 Jahre Samba-Geschichte, der Paulinho da Viola immer wieder entscheidende Impulse gegeben hat. Einige Choros – improvisationsreiche Instrumentalstücke – dokumentieren die melancholische Seite Rios, die untrennbar mit der unbändigen Lebensfreude des Samba’ verbunden ist.


<< zurück